Serien Sucht

Page 2 of 4 Previous  1, 2, 3, 4  Next

View previous topic View next topic Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Mon Jun 22, 2015 10:00 pm

"Game of Thrones" (Season 5)

Die Staffel wurde von einigen kritisiert.
Anstatt wie gehabt ein Buch pro Staffel zu verfilmen, hat man hier wohl gleich 2-3 Bücher in 10 Folgen gepackt.
Stört mich weniger, da ich die Vorlage nicht kenne.
Auch liest man hier und da was von CGI Geplänkel en mass. Öhm ... nee?!
Zwar gibt es auch in dieser Staffel CGI Effekte (die recht hübsch anzusehen sind), aber die sind nicht überbordend, wie von vielen behauptet.
In Staffel 5 bleibt es gewohnt spannend und es geht (für den der die Bücher nicht kennt) gewohnt unvorhersehbar weiter.
Zwar beginnt die Staffel zunächst ein wenig gemächlicher, und der ein oder andere könnte jetzt hier auch was von enormer Dialoglastigkeit faseln, aber das ist nur die Ruhe vor dem Sturm, denn was Staffel 5 in den letzten 3 Episoden abliefert ist ein Emotionscocktail aus Ekel, Hoffnung, Wut, Hass und Unglauben.
Auch Staffel 5 bleibt auf einem enorm hohen Level. Optisch lecker dreckig, Spannend bis zum Herzkasper, darstellertechnisch erste Sahne, unvorhersehbar bis zum bitteren Ende. Und was für ein fieses Ende.

9/10
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Mon Aug 31, 2015 5:09 pm

Ich bin seit einigen Tagen wieder voll auf "Sons of Anarchy".
Habe vor 2 Jahren or so mit der Serie angefangen und war auch schwer begeistert.
Hatte auch den Eindruck, dass die Serie mit jeder Staffel 'nen Tick besser und fieser wird.
Irgendwann, innerhalb der 4. Staffel, habe ich allerdings den Anschluß verpasst, da zwei Folgen gefehlt haben.

Nun bin ich wieder mittendrin und habe die 4. Staffel beendet.
Danach habe ich erstmal 2 Tage gebraucht, um das alles sacken zu lassen.

Wer die Sons nicht kennt, es geht um einen fiktiven Motorradclub, Marke Hell's Angels, Bandidos und wie sie nicht alle heißen.
Das solche Club-Members keine kultivierten Tee-Trinker sind, dürfte klar sein.
Waffenschmuggel, Drogenhandel, Erpressung, Prostitution, alles ist Teil der Serie.
Brutal, ungeschönt, sehr gut geschrieben, spannend as fuck und extrem cool.
Ich habe absolut keine Ahnung von Motorrädern. Ich interessiere mich auch null dafür. Ebenso wenig habe ich 'ne Ahnung, wie es in so einem Motorrad-Club/Chapter aussieht.
Ich bin also völliger Laie. Dennoch ist die Serie so geschrieben, dass ich vieles, was in der Serie passiert als real und authentisch empfinde.
Hier sehe ich auch große Parallelen zur Serie "The Shield", die ebenfalls von Kurt Sutter mitgeschrieben und gedreht wurde.
Sutter ist nicht nur der Schöpfer der "Sons", er führt innerhalb der Serie Regie, schreibt die Drehbücher und ist auch als inhaftierter Sons-Member Otto in der Serie als Schauspieler tätig.
Notiz am Rande: Ich bin auf Sutter's neue Serie "The Bastard Executioner" gespannt. Dreckiges Mittelalter, mehr brauche ich da nicht an Infos um mir im Vorfeld schon ein kleines Bild zusammenzuspinnen.
Der Cast von "Sons of Anarchy" kann man teilweise als großen Glücksgriff betrachten. Während Hauptdarsteller Charlie Hunnam (kennt man aus "Hooligans" und "Pacific Rim"), in meinen Augen eher ein lower Schauspieler ist, der rumläuft, als hätte er sich grade in die Hose geschissen (trotzdem mag ich den Typ irgendwie), darf Katey "Peggy Bundy" Sagal zeigen, was schauspielerich und gesanglich in ihr steckt. Ganz große Frau.
Auch Ron "Hellboy" Pearlman ist super. Ihm kaufe ich die Rolle des Club Präsidenten und des hinterlistigen Arschloch, das über Leichen geht, voll und ganz ab.
Auch sonst werden einige der Sons Mitglieder von ordentlichen Mimen gespielt.
Darsteller wie Mark Boone Junior, Tommy Flanagan und Kim Coates kennt man durch viele kleine Rollen aus unzähligen Filmen und anderen Serien.
Wer schauspieltechnisch allerdings richtig verloren hat ist Maggie Siff. Ihr Aussehen, ihre Mimik, ihr Schauspiel.....in meinen Augen ist die Frau grottig.
Um nochmal auf "The Shield" zurückzukommen, viele Darsteller von Shield tauchen in kleinen Rollen bei den Sons auf.
So durfte Walton Goggins einen Transsexuellen spielen.
Oder der Polizeichef aus Shield spielt hier einen vom mexikanischen Kartell.
Womit die Serie zusätzlich punktet ist der Soundtrack.

Black 47 - Big Fellah
Ganz große Nummer!!!

avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Mon Aug 31, 2015 5:22 pm

Reefer Sutherland wrote: Ebenso wenig habe ich 'ne Ahnung, wie es in so einem Motorrad-Club/Chapter aussieht.
Ich bin also völliger Laie. Dennoch ist die Serie so geschrieben, dass ich vieles, was in der Serie passiert als real und authentisch empfinde.

Von Motorrädern habe ich auch keine Ahnung, aber ich habe schon diverse Bücher über die Hell's Angels gelesen.
Eines von ihrem Gründer Sonny Barger und eines von einem Aussteiger.
Also in der Theorie weiß ich sehr gut über diese Clubs Bescheid.

Um die Sons schleiche ich auch schon eine Weile rum, aber irgendwie kann ich mich dann doch nicht durchringen mal die erste Staffel zu kaufen.
Ein ständiges hin und her...... Very Happy

ich muss demnächst mal eine Laudatio auf The Mentalist halten (wollte ich schon seit MOnaten machen...)
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Mon Aug 31, 2015 6:43 pm

Nicht überlegen, direkt zuschlagen.
Mich dünkt, du wirst die Chose auch recht dufte finden.
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Tue Sep 01, 2015 4:30 pm

The Mentalist

Patrick Jane (Simon Baker) ist ein Betrüger, der den Menschen erzählt, er könne mit Verstorbenen reden.
In Wahrheit ist er nur ein Meister des cold reading und der Manipulation. Mit diesen Fähigkeiten hat er es zu einer eigenen Fernsehshow und einigem Reichtum gebracht.
Eines Tage begeht er einen fatalen Fehler, er macht sich über den Serienmörder Red John lustig.
Daraufhin bringt dieser Frau und Tochter von Patrick Jane um.
Jane ist ein innerlich beinahe toter Mann, der nur noch auf Rache sinnt und Red John töten will.
Irgendwie (ich weiß nicht mehr wie genau) gerät er in die Dienste des CBI (Californischer Ableger des FBI). Durch seine Fähigkeiten hat er eine super Aufklärungsquote, er arbeitet allerdings nur für das CBI um an Infos über Red John zu kommen.
Die ersten Staffeln plätschern so dahin mit aufgeklärten Fällen und ab und zu mal einer Spur zu Red John. Was auch genug Schauwert hat, wenn man die überhebliche Art von Jane lustig findet (so wie ich). Die 5 Staffel ist dann eine reine Red John Staffel, die Leichtigkeit der ersten Staffeln ist dahin, die Spannung steigt dramatisch und am Ende gibt es ein sowohl überraschendes wie auch dramatisches Finale.
Mein persönlicher Liebling in der Serie (neben Jane) ist Kimball Cho, in seiner Jugend Mitglied einer Straßengang, mittlerweile geläutert und zuverlässiger Ermittler des CBI.
Und eine der coolsten Säue, die ich je gesehen habe.
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Thu Sep 03, 2015 12:37 am

Klingt nach nichts für mich.
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Thu Sep 03, 2015 8:53 am

Dachte ich mir schon, Geschmäcker sind eben verschieden.

Ich kann mit Game of Throne nichts anfangen und kam mir schon ein wenig seltsam vor, weil ich scheinbar der Einzige bin.
Bis ich vor ein paar Tagen endlich mal wen gelesen habe, der damit auch nichts anfangen kann.
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by JohnO on Thu Sep 03, 2015 9:50 am

Mir kann mittlerweile die gesamte Fantasywelt den Puckel rutschen. Drachen und Könige und Pathos. Ne.
avatar
JohnO
Admin

Posts : 163
Join date : 2015-04-02

View user profile http://mitternachtskino.forum-free.org

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Thu Sep 03, 2015 12:11 pm

Konnte eigentlich nie viel mit Fantasy anfangen.
Außer dem Herrn der Ringe habe ich auch diesbezüglich nie was gelesen
Ich musst auch grinsen als ich gehört habe Game of Thrones = Dallas in Mittelerde

Falls ihr jungen Leute noch wisst, was Dallas ist/war
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by JohnO on Thu Sep 03, 2015 1:23 pm

Dallas ist ein Flüstern im Wald der Überlieferungen. Ich weiß wohl genug um zu wissen, was du meinst.

Damals waren Serien noch eine ganz andere Angelegenheit glaube Ich, was Größe der Produktionen, Zielgruppe und Ambitionen anging. In letzterem war Twin Peaks wahrscheinlich eine Offenbarung. Mittlerweile habe Ich das Gefühl, dass es für jede Splittergruppe eine Hochglanzproduktion gibt. Das Patchworkfamiliendrama für genderverwirrte Theaterstudienabbrecher. Früher gab es Flipper und Schluss. Wird gegessen was auf den Tisch kommt!
avatar
JohnO
Admin

Posts : 163
Join date : 2015-04-02

View user profile http://mitternachtskino.forum-free.org

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Thu Sep 03, 2015 4:18 pm

JohnO wrote:
Damals waren Serien noch eine ganz andere Angelegenheit glaube Ich,

Nicht nur Serien, Fernsehen insgesamt war früher eine ganz andere Nummer.
Sagt dir der Begriff Straßenfeger etwas?
Damit war früher nicht nur der Müllmann gemeint, sondern eine Fernsehsendung, die von allen gesehen wird, weswegen die Straßen wie leer gefegt sind.
Google mal nach Straßenfeger, jede Wette einer der ersten links wird "Das Halstuch" von Francis Durbritch sein(Nachname ist 100% falsch geschrieben, weiß aber gerade nicht, wie er richtig ist).

Grundsätzlich finde ich ja super, dass es Serien für jede noch so kleine Randgruppe gibt.
Der Nachteil ist dann eben, dass man sich kaum mit jemandem darüber unterhalten kann.
Wenn früher (in meiner Schulzeit) abends was gutes im Fernsehen lief, konntest du dich am nächsten Tag mit jedem Jungen in der Klasse drüber unterhalten, weil ALLE das gesehen hatten.
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by JohnO on Thu Sep 03, 2015 6:42 pm

Sagt dir der Begriff Straßenfeger etwas?

Ist ja quasi das deutsche Pendant zu Blockbuster
avatar
JohnO
Admin

Posts : 163
Join date : 2015-04-02

View user profile http://mitternachtskino.forum-free.org

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Thu Sep 03, 2015 6:49 pm

Nee, überhaupt nicht.
Straßenfeger gibt es heute nicht mehr - Blockbuster schon
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by JohnO on Thu Sep 03, 2015 8:18 pm

Nee, sprachlich. Blockbuster wurde eine Bombe genannt, die einen ganzen Block zerlegt hat, später die Praxis, Hauseigentümern zu sagen, dass die Schwarzen die Gegend übernehmen, damit diese ihr Eigentum günstig verscherbeln (die lieblichen Amis). Ergo - die Gegend ist wie leer gefegt, wenn der Film läuft, der heutzutage mit Blockbuster belegt ist.

Der Anglizismus hat wahrscheinlich einfach den schönen deutschen Ausdruck ersetzt. Klingt ja auch geiler, Bombe statt ein einfacher Arbeiter.

Edit - falls dir das klar war, steh ich jetzt als Depp da. Muss ich halt mit leben, ne.
avatar
JohnO
Admin

Posts : 163
Join date : 2015-04-02

View user profile http://mitternachtskino.forum-free.org

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Fri Sep 04, 2015 9:45 am

JohnO wrote:
Edit - falls dir das klar war, steh ich jetzt als Depp da. Muss ich halt mit leben, ne.

Nee, danke, wusste ich tatsächlich nicht.

JohnO wrote:

Der Anglizismus hat wahrscheinlich einfach den schönen deutschen Ausdruck ersetzt. Klingt ja auch geiler, Bombe statt ein einfacher Arbeiter.


Ja, aber wahrscheinlich deshalb, weil er im englischen Sprachraum benutzt wird und hier kaum einer weiß, was die Etymologie ist.
Denn den Effekt gibt es so einfach nicht mehr : leere Straßen, weil alle den selben Film zur selben Zeit schauen.
Bei uns gab es den ja auch nur ein oder zwei Jahrzehnte.
Ich frage mich, ob es Vergleichbares in USA überhaupt gab, denn die hatten ja schon sehr früh eine Unmenge an Fernsehsendern.
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Fri Sep 04, 2015 5:47 pm

Ich kann mir gut vorstellen, dass Mitte/Ende der 90er auf den Strassen der USA ein bisschen weniger los war.
Habe mir vor längerer Zeit diverse TV-Quoten aus den Staaten angeschaut und verglichen.
"Akte X" hatte dort zur besten Zeit knapp 30 Mio. Zuschauer.
"Seinfeld" hatte im Schnitt weit über 35 Mio. Zuschauer pro Folge.
Wenn man das mit aktuellen Serien vergleicht, die auch massig Leute sichten, dann hatten die X-Akten und Seinfeld fast doppelt so viele Zuschauer.
Beispiel: "The Walking Dead" ist ja recht beliebt und steigert die Zuschauer-Zahlen in den Staaten von Staffel zu Staffel.
Mittlerweile sichten die Serie im Schnitt um die 15 Mio. Amis. Was für heutige Verhältnisse enorm ist.
Was Serien betrifft, hat sich meiner Meinung nach erst in den letzten 10 Jahren einiges getan.
Twin Peaks war auf jeden Fall eine Offenbrarung für's TV. Akte X hat dann komplett für den Mystery Boom gesorgt.
Und heute....heute hast du für jeden Scheiß eine Serie.
Comic Stuff ist gefragt? Ok, dann bringen wir jetzt 10 Comic Serien raus.
Fantasy ist in? Machen wa 5 Serien.
Cop Serien? Warum nicht, kann es ja nie genug von geben.
Emergency Room ist weg? Macht nichts, für jeden Typ der passende Nachfolger. Kann er sich dann unter 20 neuen Ärzte stressen sich untereinander und lieben fremd, eine neue oder gleich drei aussuchen.
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Motte-86 on Tue Sep 08, 2015 3:12 pm

Das heiß ihr seit seht es eher negativ an, das so viele Serien produziert werden? Ich finde es eigt ziemlich gut, auch wenn nicht alles das Gelbe vom Ei ist. Viele werden ja wirklich gut und mit Herz produziert. Von daher freue ich mich das es diese Entwicklung gegeben hat.
Anbei gesagt fehlt mir auch echt viel noch.... Shocked

Motte-86

Posts : 64
Join date : 2015-04-04
Age : 30
Location : Berlin

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Tue Sep 08, 2015 3:37 pm

Motte-86 wrote:Das heiß ihr seit seht es eher negativ an, das so viele Serien produziert werden?

nein, ich finde es schlecht, dass es so viele Fernsehsender gibt. Very Happy

Aber im Ernst: Ich finde es grundsätzlich auch gut, dass es so viele Serien gibt und auch dass sich die Qualität von Serien deutlich gesteigert hat.

Der Nachteil ist eben - wenn man das als Nachteil sehen will - dass nicht immer alle das gleiche gesehen haben und man sich vielleicht nicht über seine Lieblingsserie unterhalten kann.
Andererseits gibt es genau dafür ja Foren.
Wenn ich im echten Leben ein oder zwei Leute kennen würde, mit denen ich mich über Horrorfilme angemessen unterhalten könnte, wäre ich wahrscheinlich nie in unserem alten Forum gelandet.

Man kann den Fortschritt eben nicht aufhalten, aber ich bin froh, dass ich die große Zeit des Kinos und der Videotheken mitbekommen habe.
Videotheken sind ja auch so ein aussterbendes Geschäftsmodell
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Motte-86 on Wed Sep 09, 2015 7:23 am

Ja das stimmt, dabei sind Videotheken ein super Ort. Zum Schmökern ideal Very Happy
Und geile Schnäppchen kann man da auch machen. Ich hoffe es wird die trotzdem immer geben auch wenn ich bissle Angst habe das irgendwann alles digitalisiert wird...

Motte-86

Posts : 64
Join date : 2015-04-04
Age : 30
Location : Berlin

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Lupo on Wed Sep 09, 2015 1:11 pm

Ich fürchte allzu lange wird es Videotheken nicht mehr geben.
In Großstädten wird es dann noch ein paar Spezialläden geben, aber das Gros ist weg.
In den 10 Jahren, die ich jetzt in dieser Stadt wohne, haben 2/3 der Videotheken dicht gemacht.
Zum Glück war meine Lieblingsvideothek bislang nicht dabei.

DSerien, die mir in der letzten Zeit auch sehr gut gefallen haben:

Elementary
New Girl
Und seit letzten MIttwoch: How ti get away with murder
avatar
Lupo

Posts : 469
Join date : 2015-04-03

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Motte-86 on Wed Sep 09, 2015 2:38 pm

Ja ich habe da auch meine Bedenken, aber meine Lieblingsbude steht auch noch (ist ein Video Town).
Bin gerade bei game of Thrones und Smallville. Dann kommt entweder Breaking Bad, Sons of anarchy oder Boardwalk Empire... kann mich nur nicht entscheiden Rolling Eyes

Motte-86

Posts : 64
Join date : 2015-04-04
Age : 30
Location : Berlin

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Wed Sep 09, 2015 3:33 pm

Hau dir zuerst Breaking Bad rein. Und lass die Sons of Anarchy parallel dazu laufen. sunny

Bin auch ein Game of Thrones Junk. king
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Reefer Sutherland on Fri Sep 11, 2015 3:41 pm

Bin mit der 6. Staffel von "Sons of Anarchy" durch.
Auf in die letzten 13 Episoden. Cool Crying or Very sad
avatar
Reefer Sutherland

Posts : 587
Join date : 2015-04-03
Location : R'lyeh

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by JohnO on Wed Sep 16, 2015 3:19 pm

Ich han gestern 'nem Kumpel Darkplace gezeigt. Das ist eine britische Produktion des Channel4 von 2004, der kreative Afrokopf dahinter hat danach IT Crowd gebastelt. Darkplace ist eine saubillige Parodie auf den VHS-Horror der 80s, serviert in sechs Folgen à 21 Minuten. Ich hatte mich sehr gefreut, die gefunden zu haben. Zum einen stehe ich total auf billige Parodien. Offensichtlich schlecht geschnitten, Schauspieler, die direkt in die Kamera schauen, Kulissen, die mit Wasserfarben auf alten Kartons gemalt sind: da fühle ich mich direkt wohl.

Zum andern merkt man aber auch, dass die Macher sich in der Materie etwas auskennen. Hier gibt es keine Glitzervampire, sondern echte Weird Tales: Männer, die furchtbare Augenwesen gebären, explodierende Kultisten und Verweise auf Lovecraft. Das ganze liegt auch auf YouTube, wenn auch in trauriger Qualität. Very british, und nicht immer ganz leicht zu verstehen. Ich weiß nicht, ob das je eingedeutscht wurde.
avatar
JohnO
Admin

Posts : 163
Join date : 2015-04-02

View user profile http://mitternachtskino.forum-free.org

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Motte-86 on Thu Sep 17, 2015 7:36 am

Das hört sich auf jeden Fall schonmal interessant an. Vielleicht komme ich mal dazu mir das auf Youtube anzugucken...

Motte-86

Posts : 64
Join date : 2015-04-04
Age : 30
Location : Berlin

View user profile

Back to top Go down

Re: Serien Sucht

Post by Sponsored content


Sponsored content


Back to top Go down

Page 2 of 4 Previous  1, 2, 3, 4  Next

View previous topic View next topic Back to top

- Similar topics

 
Permissions in this forum:
You cannot reply to topics in this forum